Ranger und Rover (4. Stufe)

Gutaussehend, klug und bescheiden, so sind sie, die Schaaner Rover. Die Rover, in der weiblichen Form auch ab und an Ranger genannt, sind sozusagen "Pfadfinder ab 18".

Wir, das selbsternannte höchste Pfadfindergremium im Lande, sind hauptsächlich mit der Leitung und der Organisation der Abteilung Fürst Franz Pfadfinder und Fürstin Gina Schaan-Planken Pfadfinderinnen - das Original seit 1931 - beschäftigt, oder wie es Pfadfindergründer Baden Powell in weisen Worten beschreibt: "Das Motto der Rover ist 'Dienen', und vom Rover wird erwartet, dass er diesen Dienst an anderen praktiziert, auf den er sich als Wölfling und Pfadfinder selbst vorbereitet hat."

Trotz unserem Verantwortungsbewusstsein sind wir aber auch ein quietschfideler Haufen, welcher nach harten Gartenbautagen, Abteilungsanlässen oder einfach so immer Zeit für ein paar Minuten gemütlichen Zusammenseins im Roverraum findet. Jener trendige Place to Be hat sich in den letzten Jahren zum Landes-Epizentrum für Geniesser spezieller Höhepunkte musikalischer Popkultur der letzten Dekaden entwickelt und wird von den meisten Rovern gerne als Zweitwohnsitz betrachtet.

Als spezifische Roveranlässe gibt es beispielsweise regelmässige Alpilaabende, Kuhgratausflüge und extrem krasse Kanulager. Kontaktmöglichkeit: Folge einfach dem nächsten Regenbogen! Dort, wo sich jener mit unserem Heimatplaneten Erde vereint und die Einhörner übermütig ihre Tanzbeinchen schwingen, wirst du sicher einen Schaaner Rover treffen, der gerade "a betz am Weldera" ist, um sich einem unbesiegbaren Stäcklestäcka zu besorgen.

nächste Anlässe
Die Versammlungen finden in sehr regelmässigen Abständen in der Schmetta statt.